FAQ

FAQ

Allgemeines

Was sind FireStixx?

FireStixx sind Holzpellets mit höchsten Qualitätsansprüchen. Sie bestehen aus naturbelassenen, gepressten Holzspänen ohne chemische Bindemittel.

Wie hoch ist der Jahresbedarf für ein typisches Einfamilienhaus?

Je nach Isolierung, Verbraucherverhalten und Personenzahl liegt der Jahresbedarf zwischen 3.000 und 6.000 kg. Diese Menge entspricht etwa 1.500 bis 3.000 Liter Heizöl.

Wo kann ich mich unabhängig zum Thema Pellets beraten lassen?

Hier erhalten Sie eine unabhängige Beratung:

Kann ich FireStixx Premium-Pellets in jedem Ofen verheizen?

Nein, es gibt hierzu spezielle Kaminöfen oder Zentralheizungsgeräte.

Kann ich sicher sein, dass es keine Versorgungsengpässe gibt?

Mehr als zwei Millionen Tonnen könnten bundesweit pro Jahr produziert werden, mehr als in Deutschland benötigt werden. Damit ist die Versorgung selbst bei einer steigenden Nachfrage nach Pelletheizungen gesichert. Darüber hinaus sichern Pelletimporte die Versorgung, insbesondere in den nachfragestarken Wintermonaten.

Wie rechne ich Heizöl in Holzpellets um?

2 kg FireStixx Premium-Pellets entsprechen dem Heizwert von einem Liter Heizöl.

Umwelt

Warum sind Holzpellets CO2-neutral?

Holzpellets sind gespeicherte Sonnenenergie. Bei der Verbrennung wird nur soviel CO2 abgegeben, wie vom Holz im Laufe seines Wachstums gespeichert worden ist.

Was ist mit der Feinstaubbelastung bei Pelletheizungen?

Pelletheizungen sind unter Luftreinhalteaspekten vorbildlich. Verbrennungsüberwachung, automatische Brennstoffzuführung und Luftregelung führen, zusammen mit dem genormten trockenen Brennstoff, zu sehr niedrigen Emissionswerten. Technische Maßnahmen wie Filter werden von Pelletheizungen selbst für strenge Feinstaubgrenzwerte nicht benötigt. Die auf dem Markt erhältlichen Feuerungen erfüllen die strengen Werte der Bundesimmissionsschutzverordnung.

Wie hoch ist der Energiebedarf zur Herstellung von FireStixx?

Unter 3% der gespeicherten Heizenergie! (Heizöl > 10%!)

Preise und Lieferung

Wie viel kostet eine Pelletheizung?

Für ein Einfamilienhaus liegen die Anschaffungskosten einer Pelletheizung bei etwa 10.000 bis 15.000 EUR.

Wie sieht die Preissituation aus?

Holzpellets sind ein Musterbeispiel für Preisstabilität. Sie sind deutlich günstiger als fossile Brennstoffe, konstant 30 bis 40 Prozent. Die Preise für Pellets sind abhängig von Rohstoff- und Herstellungskosten sowie Nachfrage und Angebot und unabhängig von Spekulanten, politischen und globalen Krisen. Der Deutsche Energieholz- und Pelletverband (www.depv.de) veröffentlicht monatlich einen Preisindex, für Österreich der nationale Verband propellets Austria (www.propellets.at).

Pelletpreise

So entwickeln sich die Pelletpreise im Jahresverlauf

Der Preis für Holzpellets ist seit Jahren auf einem stabil niedrigen Niveau. Er zeigt sich unabhängig von den Preisschwankungen fossiler Energieträger. Die Pelletspreise entstehen auf dem freien Markt und sind auch abhängig von Angebot und Nachfrage. Das Angebot im Frühjahr und Sommer ist am größten: Hier gibt es am meisten vom Rohstoff Holz. Gleichzeitig kaufen in dieser Phase die wenigsten Verbraucher Pellets ein, weil in der warmen Jahreszeit meist nicht geheizt werden muss. Die Folge: günstigere Pelletpreise. Umgekehrt steigen die Pelletspreise wieder, sobald die Heizsaison in Sicht ist. Im Winter steht darüber hinaus weniger Rohstoff zur Verfügung, weil in der kalten Jahreszeit weniger Holz eingeschlagen wird.

Die Preise für Pellets bleiben stabil und günstig

Wie werden sich die Preise für Pellets in Zukunft entwickeln? Holzpellets sind im Preisvergleich mit Öl und Gas wesentlich günstiger und werden auch langfristig preisstabil bleiben. Denn der Rohstoff für die Pellets ist im Gegensatz zu fossilen Energieträgern ausreichend vorhanden und wächst ständig nach. Die Pelletpreise sind darüber hinaus unabhängig von politischen und globalen Krisen, also kein Spekulationsobjekt. Da in Deutschland mehr Holz nachwächst als genutzt wird, sind die Pelletspreise hierzulande sehr niedrig. Selbst bei steigenden Nachfragen werden die Preise für Pellets nicht so stark ansteigen wie gegenwärtig die Preise für Öl und Gas. Mit Hinblick auf die Energieeffizienz einer Holzpelletheizung, rechnet sich die Anschaffung dieser umweltfreundlichen Heizanlage doppelt. Den Pellet-Preis für Ihre nächste Holzpellets Lieferung bekommen Sie bei FireStixx ganz leicht. Ihre Kontaktdaten einfach bei Angebot anfordern angeben und in kürzester Zeit bekommen Sie Ihren Pelletspreis. Einfach Ihre Daten eingeben und den tagesaktuellen Holzpelletpreis bekommen. Wenige Sekunden reichen, um das Kontaktformular auszufüllen und schon haben Sie Ihren persönlichen Pelletspreis.

So setzt sich der Preis für FireStixx Pellets zusammen:

  • Mit rund 40% trägt der Preis für die Rohstoffe zu den Kosten bei.
  • Etwa 30% sind Kosten für Lager, Logistik und Vertrieb.
  • Weitere 30% entfallen auf die Herstellung, also Rohstofftrocknung und Pelletierung.

Wann sind Pellets am günstigsten?

Üblicherweise im Sommer, wenn das Angebot an Holz und somit dem Rohstoff für Pellets am größten und gleichzeitig die Nachfrage nach Holzpellets geringer als in der Heizsaison im Winter ist.

Wie werden FireStixx Premium-Pellets geliefert?

Als lose Ware werden die Pellets in einem Silo-Lkw angeliefert. Der speziell geschulte Fahrer schließt die Schlauchleitung am Haus an. Dann kann die Betankung mit den Pellets starten. Pellets gibt es auch in Säcken abgepackt (10 oder 15kg).

Wie viel muss man für einen Pelletskessel mit automatischer Brennstoffförderung investieren? Und welche Kosten verursachen kleinere Lösungen, etwa Zimmeröfen?

Heizanlagen bekommt man für unter 10.000 Euro. Mit Lagerung, Montage etc. kommen insgesamt rund 10.000 bis 15.000 Euro zusammen. Bei den gegenwärtigen Brennstoffkosten amortisiert sich eine Pelletsanlage innerhalb von zehn Jahren. Moderne Zimmeröfen auf Pelletsbasis gibt es bereits ab 2.500 Euro.

Wo kann ich FireStixx Premium-Pellets kaufen?

Sie erhalten die FireStixx Premium-Pellets direkt bei FireStixx und bei ausgesuchten Händlern – einer davon ist ganz sicher in Ihrer Nähe.

Zur Händlersuche

Angebot anfordern

Qualität

Was ist der X-Code?

Etwa jedes hundertste FireStixx Premium-Pellet ist ein X-Code-Formpellet. Jedes Herstellerwerk hat eine individuelle Variation der X-Form, somit lässt sich jede Lieferung zurückverfolgen. Das garantiert Ihnen beste Qualität!

Woran erkenne ich qualitativ hochwertige Pellets?

Empfehlenswerte Pellets müssen mindestens die DINplus, ÖNorm oder EN Norm erfüllen. Premium-Pellets von FireStixx übertreffen sogar alle gängigen Normen und gewährleisten so einen reibungslosen Heizbetrieb und optimale Verbrennung. Diese herausragende Qualität macht FireStixx zur führenden Pelletsmarke in Mitteleuropa.

Warum sind FireStixx Premium-Pellets mit pelprotec® noch besser?

Mit pelprotec® veredelte Pellets verbessern die Qualität noch einmal deutlich. Beim Einblasen entsteht 95% weniger Staub. Dadurch arbeiten Fördereinrichtungen leichtgängiger. Die Verbrennung ist optimal.

Lagerung

Wie berechne ich grob den Raumbedarf für mein Kellerlager?

Jahresbedarf in Tonnen = Quadratmeter Lagerfläche

Wie viel Lagerraum brauchen die Pellets in einem Einfamilienhaus? Und welche Menge benötigt man für eine Heizsaison?

Das Lager umfasst eine Grundfläche von circa fünf Quadratmetern, ähnlich wie ein Öltank. Bei der Umrüstung entsteht kein zusätzlicher Raumbedarf. Im Schnitt vier bis fünf Tonnen Pellets verbraucht eine Familie für Heizung und Warmwasserbereitung pro Jahr. Man muss etwa mit 1 Tonne pro Quadratmeter rechnen.

Wichtige Hinweise zur Lagerung von Holzpellets finden Sie auf der Seite Pelletbasiswissen.

Sie haben auf Ihre Frage keine Antwort gefunden? Zögern Sie nicht und senden Sie uns Ihr Anliegen: Kontakt