Oktoberpreis gibt leicht nach

Oktoberpreis gibt leicht nach

Entspannung am Pelletmarkt in Sicht

Am Pelletmarkt in Deutschland zeichnet sich eine Normalisierung von Preis und Lieferzeiten ab. Der Pelletpreis geht trotz weiterhin sehr hohen Rohstoffkosten etwas zurück und beträgt im Oktober durchschnittlich 743,81 Euro/Tonne (t), bei einer Abnahme von 6 t. Das sind 2,6 Prozent weniger als im Vormonat und 199,8 Prozent mehr als im Oktober 2021, berichtet das Deutsche Pelletinstitut (DEPI). Eine Kilowattstunde Wärme aus Pellets liegt bei 14,88 ct/kWh, das entspricht rd. 9 Prozent Preisvorteil zu Heizöl und rd. 26 Prozent zu Erdgas.

„Die meisten Privatkunden haben sich mittlerweile mit Pellets für den Winter bevorratet und die noch anstehenden Neuanlagen werden im vierten Quartal beliefert“, betont Martin Bentele, Geschäftsführer beim DEPI. „Die Versorgung ist gesichert, allerdings bei weiterhin hohen Späne-preisen“, so Bentele weiter. „Da Bauprojekte storniert oder zurückgestellt werden, wird weniger Bauholz benötigt. Dementsprechend fällt weniger Restholz im Sägewerk an, das aber zu hohen Preisen nachgefragt wird.“ Aufgrund gleichzeitig weiterhin herausfordernder Herstellungs- und Logistikkosten bliebe dem Handel nur die Möglichkeit, die Mehrkosten an den Verbraucher weiterzugeben.

Das Preishoch verleitet derzeit auch verstärkt Betrüger, Holzpellets per Vorkasse in Fake-Shops anzubieten. Das DEPI empfiehlt, nur von bekannten Händlern Ware zu ordern.

Regionalpreise

Beim Pelletpreis ergeben sich im Oktober 2022 regional folgende Unterschiede (Abnahme 6 t): In Süddeutschland ist der Preis für Pellets mit 729,03 Euro/t am niedrigsten. In der Region Mitte kosten Pellets 748,31 Euro/t, in Nord-/Ostdeutschland 784,36 Euro/t. Größere Mengen (26 t) werden im Oktober 2022 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 713,59 Euro/t, Mitte: 728,36 Euro/t, Nord/Ost: 757,45 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

Quelle: DEPI Deutsches Pelletinstitut

FireStixx Holzpellets jetzt bequem online bestellen in unserem Shop.

https://shop.firestixx.org

Im FireStixx Shop können Sie, rund um die Uhr Holzpellets lose, Holzpellets Sackware, Holzbriketts und Zubehör für Ihr Pelletslager bestellen.

Holzpellets kaufen leicht gemacht.

Pelletmarkt noch im Ausnahmezustand

Pelletmarkt noch im Ausnahmezustand

Der Pelletmarkt in Deutschland wird weiterhin von vielen Faktoren beeinflusst, deren Ursache die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine sind. Dazu gehören eine stark erhöhte Nachfrage, die Verteuerung von Produktion und Logistik sowie hohe Rohstoffkosten aufgrund einer rückläufigen Baukonjunktur. Der Preis für Holzpellets erreicht im September im Bundesdurchschnitt den Wert von 763,76 Euro/Tonne (t), wenn 6 t abgenommen werden. Das sind 11,8 Prozent mehr als im Vormonat und 322,7 Prozent mehr als im September 2021. Umgerechnet auf die Wärmebereitstellung entspricht das 15,28 ct/kWh. Trotz dieser weiteren Steigerung sprechen Experten von einer sich bereits abzeichnenden Trendwende.

Weiterhin sei es aber ratsam, nur bei tatsächlichem Bedarf Pellets zu bestellen. Genauere Prognosen seien aufgrund der Vielzahl der Ursachen und der außergewöhnlichen Situation nicht seriös zu treffen, merkt Branchenkenner Bentele an.

Gründe für hohen Pelletpreis und längere Lieferzeiten:

• Sehr große Nachfrage von Bestandskunden

• Viele Neukunden, die ihre fossile Heizung ausgetauscht haben

• Gestiegene Rohstoffpreise und hohe Energiekosten in Produktion und Logistik

Regionalpreise

Beim Pelletpreis ergeben sich im September 2022 regional folgende Unterschiede (Abnahme 6 t): In Süddeutschland liegt der Preis für Pellets bei durchschnittlich 741,26 Euro/t, in der Region Mitte bei 771,79 Euro/t. In Nord-/Ostdeutschland beträgt der Pelletpreis 794,00 Euro/t.

Größere Mengen (26 t) werden im September 2022 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 731,50 Euro/t, Mitte: 750,89 Euro/t, Nord/Ost: 765,73 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht, bis September 2020 vom Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutschland für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 der jeweiligen Abnahmemenge (Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.) – deutschlandweit und in drei Regionen. Beim DEPV ist ein DEPV-Pelletpreis für Lieferverträge (netto) abrufbar.

Pelletpreise im Überblick:

DEPI-Pelletpreis September 2022 6 t bundesweit: 763,76 €/t (Abnahme 6 t Pellets lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.).

DEPI-Pelletpreis September 2022 26 t bundesweit: 746,96 €/t (Abnahme 26 t Pellets lose eingeblasen, Lieferung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.).

Differenzierte Preise für Holzpellets für 3 t, 6 t und 26 t, sortiert nach Süd-, Mittel- und Nord-/

Zahl des Monats: 75.000

Zahl des Monats: 75.000

NRW ist das Land Nr. 3 im bundesweiten Pelletranking

75.000 Pelletheizungen sind mittlerweile in NRW in Betrieb. Damit ist das Land Nr. 3 im bundesweiten Pelletranking – auch dank einer pelletfreundlichen Politik: progres.nrw. Familie Spolders aus Geldern, der die Jubiläumsanlage gehört, bekam vom DEPI 3 Tonnen ENplus-Holzpellets spendiert. Die Heizungsinstalleure Vervoorts GmbH, Systemhersteller Paradigma und Pellethändler Landhandel Niehues waren bei der Gewinnübergabe dabei.

Holzpellets steigen weiter im Preis

Holzpellets steigen weiter im Preis

Kundennachfrage im August ungebrochen

Viele Bestellungen verunsicherter Kunden treiben den Preis für Holzpellets auch im August weiter nach oben. Im Bundesdurchschnitt liegt er bei 682,98 Euro/Tonne (t), wenn 6 t abgenommen werden. Das sind 34,5 Prozent mehr als im Vormonat und 194,4 Prozent mehr als im August 2021. Umgerechnet auf die Wärmebereitstellung entspricht das 13,66 ct/kWh, was weiterhin einen Preisvorteil zu Öl von rd. 10 Prozent bzw. 20 Prozent zu Gas bedeutet. Der Pellethandel in Deutschland arbeitet trotz Urlaubszeit und Corona bedingter Personalengpässe am Limit.

„Bislang konnten Besitzer einer Pelletheizung trotz verunsicherter Energiemärkte gelassen bleiben, aber die kriegsbedingten Verwerfungen haben die gewohnten Rahmenbedingungen ausgehebelt. Darunter leidet wie die meisten Wirtschaftszweige auch die Pelletbranche massiv.“ Es sei verständlich, wenn Heizungsbetreiber sich jetzt mit Pellets für den Winter eindecken möchten. Zur Marktberuhigung sei es aber sinnvoll, nur bei tatsächlichem Bedarf Pellets zu bestellen.

Regionalpreise

Beim Pelletpreis ergeben sich im August 2022 regional folgende Unterschiede (Abnahme 6 t): In Süddeutschland kosten Pellets 675,58 Euro/t. In der Region Mitte lautet der Durchschnittspreis 679,97 Euro/t, in Nord-/Ostdeutschland 714,38 Euro/t.

Größere Mengen (26 t) werden im August 2022 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 662,59 Euro/t, Mitte: 663,74 Euro/t, Nord/Ost: 690,49 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

DEPI-Pelletpreis

Der DEPI-Pelletpreis wird seit 2011 im Monatsrhythmus veröffentlicht, bis August 2020 vom Deut-schen Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV). Er bezeichnet den Durchschnittspreis in Deutsch-land für eine Tonne Pellets der Qualitätsklasse ENplus A1 der jeweiligen Abnahmemenge (Liefe-rung im Umkreis 50 km, inkl. aller Nebenkosten und MwSt.) – deutschlandweit und in drei Regio-nen. Beim DEPV ist ein DEPV-Pelletpreis für Lieferverträge (netto) abrufbar.

Energiekrise treibt Nachfrage nach Pelletheizungen

Energiekrise treibt Nachfrage nach Pelletheizungen

Pelletpreis Juli

Der Durchschnittspreis für Holzpellets in Deutschland liegt im Juli bei 507,83 Euro/t. Das sind 17,7 Prozent mehr als im Vormonat und 125,5 Prozent mehr als im Juli 2021. Ein Kilo Pellets kostet 50,78 Cent, die Kilowattstunde (kWh) klimafreundliche Wärme 10,16 Cent. Weiterhin besteht ein deutlicher Preisvorteil zu den fossilen Energieträgern Heizöl und Erdgas von rd. 33 Prozent.

Die Unruhe an den Energiemärkten beeinflusst den Pelletmarkt weiter in nicht vorhersehbarem Ausmaß. Verbraucherverunsicherung und der auch durch die Politik motivierte Drang zur Bevorratung führt zu einer stark angestiegenen Nachfrage, was zusammen mit steigenden Rohstoff- und Produktionskosten im Juli zu einem weiteren Preissprung für Holzpellets führt. Wer aktuell keine Pellets benötigt, sollte diese Entwicklung nicht durch unnötige Bestellungen weiter anheizen.

„Bislang kennen Pelletkunden in Deutschland keine großen Preissprünge wie beim Öl und Gas“, erklärt Martin Bentele, Geschäftsführer beim Deutschen Pelletinstitut (DEPI), das monatlich den Pelletpreis erhebt und veröffentlicht. „Durch die aktuellen Verwerfungen an den Energiemärkten kann aber auch eine Rekordproduktion nach der anderen bei dieser hohen Nachfrage nicht mehr preisdämpfend wirken. In den letzten beiden Jahren waren Pellets zudem überdurchschnittlich günstig, was den Preissprung noch schmerzhafter ausfallen lässt.“ Aktuell rät Bentele Heizungsbetreibern dazu, nur bei tatsächlichem Bedarf Pellets zu bestellen.

Beim Pelletpreis ergeben sich im Juli 2022 regional folgende Unterschiede (Abnahme 6 t): In Süddeutschland kosten Pellets 504,02 Euro/t. In der Mitte der Republik beträgt der Durchschnittspreis 505,38 Euro/t, in Nord-/Ostdeutschland 519,84 Euro/t. Größere Mengen (26 t) werden im Juli 2021 zu folgenden Konditionen gehandelt: Süd: 490,83 Euro/t, Mitte: 483,95 Euro/t, Nord/Ost: 488,87 Euro/t (alle inkl. MwSt.).

Quelle: Deutsches Pelletinstitut GmbH

Verstärkung gesucht:

Verstärkung gesucht:

LKW- Fahrer/in für Pelletsilofahrzeug

Ihre Aufgaben:

–    Betreuung unserer Stammkunden und Neukunden

–    Professioneller und Freundlicher Umgang mit unseren Kunden

Ihr Profil:

–    Führerscheinklasse CE

–    Mehrjährige Fahrpraxis

–    Einsatzbereitschaft und Kollegialität

Wir bieten:

–    Eine interessante Position in einem hervorragend aufgestellten und international

agierenden, mittelständischen Unternehmen

–    Ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit angemessener Vergütung in einem motivierten Team

–    Modernen Fuhrpark

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Für einen ersten Kontakt steht Ihnen Frau Madeleine Salzer-Hohoff,

Telefon: +49 (0) 8703 – 90588-71, gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen

bevorzugt per E-Mail an: oder per Post an:

FireStixx GmbH & Co. KG

Madeleine Salzer-Hohoff

Siemensstraße 1a

84051 Essenbach / Altheim

Progetto Fuoco 2022

Progetto Fuoco 2022

Auch dieses Jahr nimmt die Firma Firestixx wieder an der wichtigsten Pellets-Messe Europas teil: „Progetto Fuoco“.

Gemeinsam mit weiteren 800 Ausstellern ist FireStixx, die Pellet-Experten, auf der alle zwei Jahre stattfindenden Messe in Verona vertreten.

Aktueller Pelletpreis

Aktueller Pelletpreis

Trotz geringfügigem Rückgang bleibt der Preis für Holzpellets in Deutschland im März auf dem gleichem Niveau. Durchschnittlich kosten Pellets bei einer Abnahmemenge von 6 Tonnen (t) 369,32 Euro/t, wie das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) berichtet. Der Preisvorteil gegenüber den fossilen Energieträgern Gas und Öl (rd. 57 Prozent) ist erneut gestiegen. Ein Kilo Pellets kostet 36,93 Cent, die Kilowattstunde (kWh) Wärme ist für 7,39 Cent erhältlich.

FireStixx Holzpellets jetzt bequem online bestellen in unserem Shop.

https://shop.firestixx.org

Im FireStixx Shop können Sie, rund um die Uhr Holzpellets lose, Holzpellets Sackware, Holzbriketts und Zubehör für Ihr Pelletslager bestellen.🔥

Holzpellets kaufen leicht gemacht.

Quelle: DEPI Deutsches Pelletinstitut